Story

Wer sind die eigentlich?

Und was machen die überhaupt?



Entstanden aus der panogate GmbH und Virtual! Köln vereint cologic heute mehr als 20 Jahre Erfahrung in verschiedenen Web-, Datenbank- und Multimediatechnologien.
Heute wie damals verstehen wir uns als Anbieter innovativer Lösungen für technisch anspruchsvolle Herausforderungen.
Dabei verstehen wir uns nicht nur auf moderne Lösungen, sondern kennen uns auch mit älteren Technologien aus, die häufig noch im Einsatz sind und gewartet oder erweitert werden müssen.
Durch diese Kombination sind wir in der Lage Verbindungen zwischen alten und neuen Welten herzustellen oder die Transformation von einer alten zu einer neuen Technologie zu begleiten.
Ein häufiges Beispiel für solche Verbindungen oder Transformationen stellt z.B. die Kombination von Microsoft Access Datenbanken, ASP oder VBA Projekten mit aktuellen CMS Systemen wie z.B. Typo3 dar.

Qualität
Erfahrung
und Zuverlässigkeit...

...sind für uns die wichtigsten Eigenschaften bei der Abwicklung von Projekten. Diese werden von uns so angelegt, dass Sie nicht nur kurzfristige Ergebnisse liefern, sondern auch mittel- und langfristig funktionieren.

Durch unsere langjährige Erfahrung sind wir in der Lage präzise einzuschätzen, ob wir ein Projekt durchführen können oder nicht. So bleibt gewährleistet, dass unsere Kunden keine Überraschungen erleben und das Ergebnis bekommen, was ihnen zugesagt wurde.

Die Agentur heute

Seit über zehn Jahren sind wir ansässig im kreativen Herzen Kölns, dem Belgischen Viertel.
Mit unserer technischen Fokussierung auf das gesamte Web-Spektrum haben wir eine klare Positionierung. Das ermöglicht uns Partnerschaften z.B. mit Werbe-, Media- und Content-Agenturen.



Partnerschaften

Was bisher geschah...

Immersion Square

Immersion Square
Die Immersion Square Technologie stellte eine neue, synchronisierte 3D-Visualisierungsmethode auf PC-Basis dar.
Der Betrachter war umgeben von ca. 16qm Projektionsfläche, aufgeteilt in drei gleich große, miteinander nahtlos verbundene Projektionswände. Die mobilen, leicht aufbaubaren Wände konnten im Winkel von 90 bis 135 Grad zueinander aufgestellt werden und ermöglichten so größtmögliche Flexibilität.

Im Immersion Square konnte sich der Betrachter in einer solchen virtuellen Welt frei bewegen. Über ein Eingabegerät (z.B. Joystick oder Gyromouse) konnte er sie nach Belieben erkunden. Ausgelöst durch die Bewegung und die Interaktion mit der virtuellen Welt entstand so ein echtes Raumerlebnis.

_sightwalk

Lebendig wie die Realität – _sightwalk, das erste Internetportal für virtuelle Stadtspaziergänge in Deutschland machte digitale Spaziergänge durch Deutschlands Großstädte erlebbar.
Mit komplexen Informationen, kulturellem Hintergrund und historischen Fotos bot das Startup „_sightwalk“ kommerziellen Kunden eine attraktive Werbeplattform und Benutzern eine einzigartige Informationsquelle. Auf diese Weise waren Köln, Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Bonn und Düsseldorf in fotorealistischer 360 Grad- Panorama-Ansicht samt interaktiven Informationselementen und der Möglichkeit zum Online- Shopping visuell präsentiert.

Dazu entwickelten wir selbst Technologien, die das Erfassen und interaktive Darstellen ganzer Städte zu sehr geringen Kosten ermöglichten - bei gleichzeitig beeindruckender visueller Qualität.
Die durch Politik und Medien erzeugte Datenschutz-Hysterie rund um sightwalk und den Konkurrenten Google Streetview verhinderte aber leider nachfolgend einen sinnvollen Betrieb. In einem Klima der Angst vor neuen Technologien lässt sich trotz aller eigenen Maßnahmen und guter Argumente kein notwendiges Geld verdienen.
sightwalk